Logo Tierphysio-Team
TIERPHYSIO-TEAM.DE
Musil, Greiz, Thueringen
Hund mit Gips
Kontakt und Ueber michTierphysiotherapieLeistungen und AngebotPreislisteTermine und AktionenWillkommenGästebuch

Chiropraktik

Der Begriff "Chiropraktik" stammt aus dem Griechischen und bedeutet "mit den Händen ausführen". Dies beschreibt die wichtigste Tätigkeit des Chiropraktikers. Mit speziellen Handgrifftechniken können Blockierungen des Gelenkspiels, die durch Irritationen von Nervenlaufbahnen häufig zu Beschwerden führen, behoben werden.

Durch falsche Halsstellung bei der Versammlung, bzw. Halsbandeinwirkungen bei der Leinenkorrektur kommt es gerade in der Halswirbelsäule häufig zu Verschiebungen. Das allgemeine Ziel ist es, die Funktionsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur zu normalisieren und dabei Schmerzen zu lindern oder bestenfalls zu beseitigen.

Osteopathie

Zwischen allen Systemen des Körpers (Muskeln, Gewebe, Organe, Gelenke) besteht eine Wechselbeziehung. Störungen eines Systems haben so Dysfunktionen in anderen Körperbereichen zur Folge. Dies ist der Grundgedanke der Osteopathie.

Der Osteopath wendet nun auf eine sanfte Art eine genau dosierte Kraft an, um so die Bewegung der Körperflüssigkeiten anzuregen, angespannte Muskeln zu lockern oder fehlpositionierte Knochen und Gelenke zu repositionieren. Damit regt er die Selbstheilungskräfte des Körpers an und bringt die Systeme des Körpers wieder ins ursprüngliche Gleichgewicht.

Cranio-Sakrale Therapie

Die Cranio-Sakrale Therapie ist eine Unterform der Osteopathie. Der Begriff setzt sich aus dem Cranium = Schädel und dem Sacrum = Kreuzbein zusammen. Diese Verbindung beschreibt die Grundlage dieser Therapieform. Durch feinste manuelle Einwirkungen können Blockaden im Körper gelöst werden. Gerade bei sensiblen und nervösen Tieren wenden wir diese Behandlung gerne an.

Klassische Massage

Die klassische Massage umfasst verschiedene Grifftechniken, wie beispielsweise die Effleurage (Streichung), Petrissage (Knetung) und Friktion (Reibung, Zirkelung). Dadurch werden Verklebungen der Muskulatur und der Hautschichten gelöst. Auch häufig auftretende schmerzhafte Verknotungen der Muskulatur, wie Myogelosen oder Hartspann, können behoben werden. Desweiteren wird das vegetative Nervensystem angeregt, der Puls wird ruhiger, die Atmung langsamer und das Tier kann sich entspannen.

Bindegewebe-Massage

Die Bindegewebsmassage beinhaltet Handgriffe, die in das tiefergelegene Gewebe eindringen.

Akupressur

Die Akupressur (von lateinisch acus = Nadel und premere = drücken), japanisch Shiatsu, ist eine der traditionellen chinesischen (TCM) und japanischen Medizin entstammende Heilmethode.

Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu so viel wie "Fingerdruck". Es werden wie bei der Akupunktur Meridiane und deren Tsubo, also bestimmte Druckpunkte ausgenutzt. Im Gegensatz dazu wird beim Shiatsu der ganze Körper eingesetzt. Es wird angenommen, dass die Akupressur die Vorläuferin der Akupunktur war.

Bowentechnik

Die aus Australien stammende Heilmethode ist eine dynamische Muskel- und Bindegewebstechnik, welche die körpereigenen Kräfte aktiviert, Muskeln entspannt und das Nervensystem ausbalanciert. Bowtech besteht aus einer Reihe sanfter, präziser Griffe, welche an bestimmten Körperpartien und in einer festgelegten Reihenfolge vorgenommen werden.

Zusatzleistung: Kuthumi Tierlichtheilung

Die Tierlichtheilung ist eine kraftvolle und doch sanfte Art und Weise, uns mit den Tieren über den Zugang zu ihren morphogenetischen Feldern zu nähern.

Zusatzleistung: Reiki

Die Methode wurde von dem Japaner Mikao Usui entdeckt. "Rei" heißt universal, und "Ki" heißt Kraft. Also einfach ausgedrückt universelle Lebensenergie.
Mikao zeigte auf, daß diese Energiearbeit für Menschen genauso wie für Tiere einsetzbar ist. Es wird während der Behandlung ein Entspannungszustand erreicht, die Selbstheilungskräfte werden aktiviert und eine regelmäßige Anwendung trägt zu einer enorm gesteigerten Lebensenergie bei. Reiki kann immer und überall angewendet werden.

Zusatzleistung: Akupunktur

ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Disharmonien im Energiefluß führen zu Blockaden, die in Schmerzen oder Krankheit enden, wenn sie unbehandelt bleiben. Diese Störungen der Energiebalance bzw. des Energieflusses können von außen mit den Akupunkturmethoden behandelt werden. Durch Stimulation eines oder mehrerer Akupunkturpunkte kann nahezu jedes Krankheitsbild behandelt werden. Gestörtes kann die Akupunktur wieder regulieren, aber Zerstörungen können nicht rückgängig gemacht werden.

Impressum